Der Wörterseh-Verlag

Nach dem grossen Erfolg von »Lotti, la Blanche« wollte Gabriella Baumann-von Arx ein zweites Buch über die Schweizerin Lotti Latrous, die im Slum von Abidjan den Ärmsten der Armen hilft, schreiben. Weil ihr damaliger Verlag skeptisch war, trug sie sich mit dem Gedanken, das Buch im Eigenverlag herauszubringen.

Just in dem Moment, als sie diese Idee in einem Strassenkaffee ihrer damaligen Lektorin vortrug, hatte ihr ein Spatz auf den Kopf geschissen. Und sie wusste, noch mehr Zeichen von oben kann es nicht geben!

Am 1. Dezember 2004 kam »Madame Lotti« heraus; im frisch gegründeten Wörterseh Verlag. Und Lotti Latrous wurde zur Schweizerin des Jahres gewählt.

Mit seinem Programm setzt der Wörterseh Verlag auf Menschen und deren Geschichten. Auf Lebensgeschichten. Auf Geschichten, die berührend und bewegend aufzeigen, dass im Leben vieles möglich ist. Dann, wenn man den Glauben an sich und die Machbarkeit der Dinge nicht verliert.

Menschen lesen.

Logo-Woerterseh_SW-Wellen-Kopie.jpg