Johnny Depp

 

Johnny 2 covverNein, ich heisse nicht Johnny Depp. Meine Schulkameraden sind es, die mich so nennen. Johnny Depp. Ich weiss es. Sie machen nicht einmal ein Geheimnis daraus. Und nein, sie nennen mich nicht Johnny Depp, weil sie mich so cool finden wie den Schauspieler Johnny Depp aus der Piratenserie »Fluch der Karibik«. Ganz im Gegenteil. Sie nennen mich Johnny Depp, weil ich in ihren Augen ein Depp bin. Nein, ein Depp ist nichts Schönes.

Ich habe das Wort schon mehrmals gegoogelt, in der Hoffnung, ich könnte irgendwo eine nette, freundliche Bedeutung finden, eine, die nicht so wehtut. Aber wo immer ich suche, ich finde bloss: »Depp: Schimpfwort für einen einfältigen Menschen«. Oder, genauso schlimm: »Depp: Mensch mit einer geringeren Intelligenz oder Vernunft als die Allgemeinheit«. Und, noch schlimmer: »Depp: einfältiger, ungeschickter Mensch, Tölpel, Dummkopf, geistig Behinderter«. Bei den sinnverwandten Wörtern wird es auch nicht besser: »Hirni, Hohlkopf, Blödmann, Dummbeutel, Dödel, Idiot, Trottel, Vollkoffer«.

Dabei bin ich keineswegs ein Depp. Ich bin intelligent und vernünftig ohne Ende (okay, das war jetzt ein bisschen übertrieben), und meine Schulnoten sind (leider) erstklassig, was mich in den Augen meiner Mitschüler zu einem Streber macht. Das bin ich aber gar nicht. Ehrenwort!

Kontakt: johnny@schuleistdoof.ch